Über uns
eifelbanner187501bbjpg

Und so begann alles....

 

Am Anfang des Jahres 1980 bekamen wir unseren ersten Burmesen.Der braune Burmakater Rock-Brown Cargo zog bei uns ein.Wir waren total begeistert von Ihm. Er war unglaublich verschmust und nach Burmaart total auf Menschen bezogen.

Also blieb es gar nicht aus, das kurze Zeit später Betty dazu kam, eine Katzen-Schönheit in blue-creme-tortie.

Rocky    Rock - Brown Cargo

Betty   Betty

 

 

Uns hatte der Burma-Virus völlig gepacht und pünktlich zu Heiligabend 1981 bekamen wir dann von Rock und Betty 5 kleine Burmakinder in die Wurfkiste gelegt. Der erste Burma-Wurf von den Eifelhöhen hatte das Licht der Welt erblickt.Danach hatten wir uns lange Jahre der Burmerzucht verschrieben.Wir waren im In- und Ausland ( Schweiz, Ungarn, Frankreich, Niederlade usw... ) auf Ausstellungen und haben unsere Burmesen präsentiert..

1wurf Rosi

 

Im Jahre 2005 haben wir und zwei andere Tierliebhaber von einem Cattery 25 völlig verwahrloste Perserkatzen übbernommen. Wir selber haben von diesen 25 Perser 6 Tier behalten.Aus diesem Grund haben wir unsere Burma-Zucht zu diesem Zeitpunkt erstmal nicht weiter geführt, denn wir mussten uns nun um diePerserkatzen kümmern.

perser Hier eine unsere langhaarigen Lieblinge

 

Mitte 2005 waren leider 4 unserer Perserschützlinge nicht mehr am Leben. Und so konnten wir wieder langsam an unsere Burmerzucht denken.

Bei einer Züchterin in NRW fanden wir das choc-tortie Mädchen Pjera Pearl und verliebten uns sofort in Sie. Und dann sahen wir eine silberne Schönheit, mit einem Hauch von Rot über dem Fell, eine der seltenen Silber-Burmesen. Für uns stand fest, Eynona und Pjera waren die zwei Katzendamen, die bei uns einziehen sollen. Und so geschah es auch.

 

eynona

 Eynona war so eine Schönheit, das Sie den Titel World- Champion erreichte.

 

 

 

agban

Ebenso Ihr Sohn unser ehemaliger Zuchtkater Agbahn.

 

Somit züchten wir heute nicht nur Burmesen in den Standardfarben, sondern auch die seltenen Farben silver , smoke und tabby.